Dachpappe entsorgen und Dichtungsbahnen verwerten

Dachpappe entsorgen und Dichtungsbahnen verwerten

Was ist Dachpappe und wofür wird sie verwendet?

Bei Abbruch-, Rückbau- und Instandhaltungsmaßnahmen fallen in der Regel Dichtungsbahnen und Dachpappe zur Entsorgung an. Dachpappen werden unter Dachziegeln verlegt oder finden Anwendung als Abdichtung für Lauben, Garagen oder Gartenschuppen. Bis in den 70er Jahren wurde die Dachpappe in Steinkohleteer getränkt. Möchte man Dachpappe entsorgen, sollte daher geprüft werden, ob es sich um Teerpappe oder Bitumen enthaltende Dachpappe handelt. Bis auf die asbesthaltigen Dachbahnen müssen die Dachpappen nicht beseitigt werden, sie werden stofflich oder energetisch verwertet.

Dachpappe wird wie folgt unterschieden:

Dachpappe entsorgen und verwerten

Bevor die Dachbahnen zur Verwertung gelangen, müssen sie aufbereitet werden. Dies kann verschiedene Schritte umfassen:

Die Entsorgung von Dachpappe kann durch eine energetische Verwertung geschehen. Dachpappen weisen einen Heizwert von 20-25 MJ/kg auf und eignen sich aus diesem Grund sehr gut als Ersatzbrennstoff, wie zum Beispiel in Zementkraftwerken oder anderen Kraftwerken. Für die Nutzung als Ersatzbrennstoff müssen organische Schadstoffe in der Dachpappe zerstört werden.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.abfallratgeber.bayern.de/publikationen/entsorgung_einzelner_abfallarten/doc/dachpappen.pdf

In der Dachpappe dürfen nicht enthalten sein:

Was ist bei der Entsorgung von Dachpappe zu beachten?

Eine PAK-Analyse (Analyse auf den Gehalt von giftigen Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen) zur Prüfung eines eventuellen Teergehalts ist notwendig. Bei Abbruch von älteren Gebäuden muss die Dachpappe zudem auf Asbest analysiert werden.

AVV-Nummern:

170302Bitumengemische mit Ausnahme derjenigen, die unter 170301 fallen
70303*Kohlenteer und teerhaltige Produkte

Die in der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) mit * gekennzeichneten gefährlichen Abfälle unterliegen der Nachweisverordnung (NachwV).

Elektronisches Nachweisverfahren & Zertifikate

Ihre Ansprechpartner

Zur Übersicht über alle Abfallarten

Abfallarten-Lexikon