Eternit®-Platten entsorgen: Faserzementplatten sind Asbestabfall

Eternitplatten entsorgen: Faserzementplatten sind Asbestabfall

Was sind Eternit®-Platten und wofür werden sie verwendet?

Bei Eternit®-Platten bzw. Faserzementplatten handelt es sich um faserarmierte, also mit Fasern verstärkte, Zementprodukte mit hohem Asbestanteil. Das Material ist nicht brennbar und weist ein verhältnismäßig geringes Gewicht auf. Eternit®-Platten werden häufig als Fassadenbekleidung, Dachtraufen und Dacheindeckungen verwendet.

Eternit®-Platten entsorgen – So geht’s

Eternit®-Platten entsorgen bedeutet, dass Asbestabfälle beseitigt werden müssen. Diese unterliegen der Andienungspflicht und müssen folglich abgegeben und bei dem von Ihrer Gebietsbürgerschaft bestimmten Stellen beseitigt werden.
In Nürnberg und dem Umland ist dafür die „Reststoffdeponie Süd, Marthweg 201 in 90455 Nürnberg“ zuständig. Bitte beachten Sie die Hinweise der Abfallwirtschaft der Stadt Nürnberg unter: https://www.nuernberg.de/internet/abfallwirtschaft/reststoffdeponie.html

Mehr Informationen zur Andienungspflicht finden Sie bei Hoffmann Entsorgung und Logistik GmbH.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für den Transport von der Anfallstelle zur Deponie.

AVV-Nummer:

70605*Asbesthaltige Baustoffe

Die in der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) mit * gekennzeichneten gefährlichen Abfälle unterliegen der Nachweisverordnung (NachwV).

Elektronisches Nachweisverfahren & Zertifikate

Ihr Ansprechpartner

Zur Übersicht über alle Abfallarten

Abfallarten-Lexikon