Schaumglas Entsorgung: Foamglas muss auf Schadstoffe getestet werden

Schaumglas Entsorgung: Foamglas muss auf Schadstoffe getestet werden

Was ist Schaumglas?

Schaumglas, oder auch Foamglas genannt, ist ein grau-schwarzer Wärmedämmstoff aus aufgeschäumtem Glas, der vor allem im Hoch- und Tiefbau verwendet wird. Wegen der empfindlichen Oberfläche sind Schaumglasplatten vielfach mit Schwarzanstrichen überzogen. Seltener wird Schaumglas auch als dämmender Schotterunterbau verwendet.

Schaumglas Entsorgung – so geht‘s

Schaumglas wird in der Regel einer mineralischen Aufbereitung unterzogen und anschließend, je nach Schadstoffbelastung, entweder obertägig als Deponieersatzbaustoff oder Untertage als Versatzbaustoff verwertet. Zur Bewertung der Entsorgungsmöglichkeiten ist eine Materialprobe erforderlich.

AVV-Nummern:

170106*Gemische aus oder getrennte Fraktionen von Beton, Ziegeln, Fliesen und Keramik, die gefährliche Stoffe enthalten
170107Gemische aus Beton, Ziegeln, Fliesen und Keramik mit Ausnahme derjenigen, die unter 170106 fallen

Die in der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) mit * gekennzeichneten gefährlichen Abfälle unterliegen der Nachweisverordnung (NachwV).

Elektronisches Nachweisverfahren & Zertifikate

Ihre Ansprechpartner

Zur Übersicht über alle Abfallarten

Abfallarten-Lexikon