Staub entsorgen: Staub muss regelmäßig beseitigt werden, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten

Staub entsorgen: Staub muss regelmäßig beseitigt werden, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten

Wie entstehen Flugstäube?

Kühlen Verbrennungsgase nach Verbrennungsprozessen ab, bleiben Staubpartikel zurück, die durch verschiedene Filtersysteme aus den Rauchgasen abgeschieden werden. Hierbei handelt es sich um feinkörnige Stäube mit Partikelgrößen von 0,01 – 100 µm.

Derartige Stäube können auch durch Gewebefilter und Oberflächenfilter entstehen oder im Rahmen einer Abgasreinigung durch Fliehkraftabscheider und Zyklonfilter. Dabei wird das Abgas in einem kreisförmigen Kegel beschleunigt, wobei Partikel durch die Fliehkraft an die Kegelwände geschleudert, abgebremst und schließlich abgeschieden werden. Abhängig vom Volumen des entstehenden Abgas-Stromes werden Kombinationen von mehreren Zyklonen (Multizyklone) eingesetzt, um eine effektive Abscheidung zu erreichen. Bei der Filterung des Flugstaubs mittels eines Elektrofilters werden Staubpartikel elektrisch aufgeladen und zur Abscheidung an entsprechend geladenen Elektroden gereicht.

Staub entsorgen: Unser Service zur regelmäßigen Staub-Abholung und -Entsorgung

Die abgeschiedenen Stäube werden aufgrund ihres hohen Gehaltes an Feinstaub meist in Big Bags oder in Silos abgefüllt. Für die Abfüllung in Big Bags beachten Sie bitte die Anforderungen gemäß unserem Big Bag Merkblatt.

Möchten Sie angefallenen Staub entsorgen, können wir Ihnen komplette Entsorgungskonzepte anbieten. Diese beinhalten zum Beispiel die regelmäßige Abholung Ihrer Filterstaubmenge (z. B. aus Filterstaubsilos) sowie deren Entsorgung. Auch die regelmäßige Abholung Ihrer abgefüllten Big Bags kann durch unsere Spedition mit entsprechenden Walking Floor-LKW realisiert werden.

Da die Schadstoffbelastung der abgeschiedenen Stäube stark variiert, benötigen wir für die Angebotserstellung eine Deklarationsanalyse (Nachweis über die professionelle Beurteilung des Materials im Hinblick auf Schadstoffe) und eine Materialprobe.

So wird Staub verwertet

Meist ist die obertägige Verwertung von Flugstaub aufgrund der Schadstoffgehalte und der Materialkonsistenz nicht möglich. Daher werden die Materialien der Untertageverwertung zugeführt. Sollte eine Verwertung Untertage nicht möglich sein, können wir Ihnen auch Entsorgungsmöglichkeiten in die Untertagedeponien anbieten.

AVV-Nummern:

100102Filterstäube aus der Kohlefeuerung
100103 Filterstäube aus der Torffeuerung und Feuerung mit (unbelastetem Holz)
100104*  Filterstäube und Kesselstaub aus der Ölfeuerung
100105 Reaktionsabfälle auf Calciumbasis aus der Rauchgasentschwefelung in fester Form
100116* Filterstäube aus der Abfallmitverbrennung, die gefährliche Stoffe enthalten
100117Filterstäube aus der Abfallmitverbrennung, mit Ausnahme derjenigen, die unter 100116 fallen
100118*    Abfälle aus der Abgasbehandlung, die gefährliche Stoffe enthalten
100119 Abfälle aus der Abgasbehandlung mit Ausnahme derjenigen, die unter 100105, 100107 und 100118 fallen
100207* Feste Abfälle aus der Abgasbehandlung, die gefährliche Stoffe enthalten
100208   Abfälle aus der Abgasbehandlung mit Ausnahme derjenigen, die unter 100207 fallen
100319*   Filterstaub, der gefährliche Stoffe enthält
100320Filterstaub mit Ausnahme von Filterstaub, der unter 100319 fällt
100322       Teilchen und Staub (einschließlich Kugelmühlenstaub) mit Ausnahme derjenigen, die unter 100321 fallen
100503* Filterstaub aus thermischer Zinkmetallurgie
100603*  Filterstaub aus thermischer Kupfermetallurgie
100815* Filterstaub, der gefährliche Stoffe enthält
100816Filterstaub mit Ausnahme desjenigen, der unter 100815 fällt
100909*Filterstaub, der gefährliche Stoffe enthält
100910   Filterstaub mit Ausnahme desjenigen, der unter 100909 fällt
101209*Feste Abfälle aus der Abgasbehandlung, die gefährliche Stoffe enthalten
190113* Filterstaub, der gefährliche Stoffe enthält    
190115*Kesselstaub, der gefährliche Stoffe enthält

Die in der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) mit * gekennzeichneten gefährlichen Abfälle unterliegen der Nachweisverordnung (NachwV).

Elektronisches Nachweisverfahren & Zertifikate

Ihr Ansprechpartner

Zur Übersicht über alle Abfallarten

Abfallarten-Lexikon