Gewerbeabfall entsorgen: Hausmüll-ähnliche Misch- und Monoabfälle

Gewerbeabfall entsorgen: Hausmüll-ähnliche Misch- und Monoabfälle

Was versteht man unter Gewerbeabfall?

Gewerbeabfall fällt beispielsweise in Betrieben, Unternehmen, im Handel oder in öffentlichen Einrichtungen an. Die enthaltenen Materialien können je nach Branche stark variieren, ähneln in der Zusammensetzung jedoch generell dem Hausmüll.

Zum Hausmüll-ähnlichen Gewerbeabfall zählen Mischungen aus:

Gewerbeabfall entsorgen und verwerten

In Gewerbeabfällen sind häufig große Mengen an verwertbaren Materialien enthalten. Wertstoffe und recycelbare Materialien wie Holz, Folie und Papier sowie Kunststoffe und Metalle können sortiert und zurück in den Kreislauf gebracht werden. Die Restfraktionen werden aufbereitet und können durch die thermische Verwertung zur Energiegewinnung genutzt werden. Bitte beachten Sie die Anforderungen der Gewerbeabfallverordnung. Laut dieser sind Erzeuger und Besitzer nicht getrennt gehaltener Abfälle verpflichtet, diese unverzüglich einer Vorbehandlungsanlage zuzuführen.

AVV-Nummer:

200301Gemischte Siedlungsabfälle

Nicht enthalten sein dürfen:

Die in der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) mit * gekennzeichneten gefährlichen Abfälle unterliegen der Nachweisverordnung (NachwV).

Elektronisches Nachweisverfahren & Zertifikate

Ihre Ansprechpartner

Zur Übersicht über alle Abfallarten

Abfallarten-Lexikon